Scherenpflege

Haarscheren müssen gut gepflegt werden für einen langen einwandfreien Einsatz.

Bei Hundescheren, egal welcher Qualitätsstufen diese angehören, ist es wichtig, die Grundreinigung für eine längere Lebensdauer und eine längere Schärfe regelmäßig durchzuführen. Die Grundwartung umfasst das Reinigen, Ölen und Trocknen. Idealerweise sollte die Haarschere auch mit UV-Sterilisator desinfiziert werden (Von Sterilisatoren mit Dampf ist abzuraten).
Auch wenn die GogiPet® Elite Japanstahl Scheren aus Stainless C440 Steel rostfrei sind, bedeutet das lediglich das Material nicht leicht rosten kann, aber es ist wichtig den enthaltenen Kohlenstoff und das Kobalt zu pflegen um eine lange Schärfe zu gewährleisten.

Reinigen Sie Scheren nach jedem Gebrauch von Haaren und Fremdkörpern mit einem weichen Scherenreinigungstuch und ölen Sie die Axialgelenke damit die Schere auch nach vielen Anwendungen noch gut gleitet und lange scharf bleibt. Verwenden Sie ein Scherenetui damit die Schere gut geschützt bleibt und nicht stürzen kann. (Bei Onlinezoo erhalten Sie auch Scherenetuis inkl. Reinigungsset.) Auch UV-Sterilisatoren sind bei Onlienzoo preisgünstig erhältlich.

Von Zeit zu Zeit müssen Hundescheren adjustiert werden um einen guten Schnitt zu gewährleisten. (Für GogiPet Hundescheren brauche Sie dazu kein Werkzeug, drehen Sie die Justierschraube um max. 1/4 Umdrehung nach.)

So justieren Sie die Haarschere richtig:

Keinesfalls darf die Stellschraube zu fest gedreht werden Sie könnten die Schneide dauerhaft schädigen und bei Modellierscheren die Zähne zum dauerhaften verhaken bringen. Die Klingen sollten so lockern aneinander liegen, dass sich gerade Klasse 1 und Klasse 2 Schere von alleine öffnen wenn Sie diese mit ca. 23º öffnen und an einem Scherengriff halten. Modellierscheren, Hundescheren der Klasse 3 und gebogene Scheren sollen sich sehr leichtgängig ohne Widerstand öffnen und schließen lassen.
Sollten beim Schneiden Haare abknicken ist die Schere zu locker eingestellt drehen Sie die Stellschraube um 1/16 Umdrehung (ein Klick) und schneiden Sie weiter, sollte es noch immer zu locker sein dann drehen einen weiteren Klick weiter.

Hundescheren sind Präzisionswerkzeuge und sind sehr scharf wenn diese noch neu sind. Damit das auch so bleibt schneiden Sie keine verfilztes Haar oder in Filz, das würde die Schneide beschädigen und das Leben Ihrer Schere verkürzen.
Vor dem schneiden muss der Hund gewaschen ausgebürstet und filz frei sein.

Bei Effilierscheren und Modellierscheren ist es besonders wichtig, dass Sie niemals in Filz oder Knoten schneiden, denn dann verhaken sich die Zähne und zerstören die Haarschere. Bereits ein Schnitt in ein Knötchen kann die Haarschere so beschädigen, dass diese zu einem  Scherenserice gebracht werden muss.

Nach längerem Gebrauch werden Scheren stumpf, lassen Sie Scheren rechtzeitig von einem Spezialisten schärfen. Sollte die Haarschere einen Sturz erleiden arbeiten Sie nicht weiter lassen Sie die Schere reparieren um eine weitere Beschädigung zu vermeiden. >>>Unsere Empfehlungen für gutes Schleifservice welches gerne von führenden Hundefriseuren in Anspruch genommen wird<<<

>>> zu den Hundescheren <<<