Krallenscheren, Krallenzangen, Krallenpflege Hunde & Katzen

Krallenscheren und Krallenzangen.

Für was braucht man Krallenzangen und Krallenfeilen?

Es kommt auf die Krallengröße an.

Die Krallenzange muss an die Krallengröße angepasst und scharf sein damit die Kralle geschnitten und nicht zerdrückt wird. Sie sollten zur Sicherheit auch immer einen Blutstopper zur Verfügung haben denn die Blutgerinnung im Falle einer verletzen Kralle ist sehr schlecht, am Ende sollten die Krallen noch gefeilt werden um kleine Widerhäkchen zu entfernen.


Empfohlene Produkte für die Krallenpflege von Hunden:

Egal ob kleine Hunde oder große Hunde, die Krallen sollen immer kontrolliert werden. Die Krallen machen auch ein typisches Geräusch, wenn diese zu lange geworden sind, denn es klappert, wenn der Hund über einen glatten Boden läuft wie zum Beispiel über einen Parkettboden.

Sehr aktive Hunde laufen sich die Krallen meist selbst ab, das führ aber sehr oft dazu, dass wir vergessen die Krallen zu kontrollieren, wenn der Hunde älter und plötzlich inaktiver wird. Oft kommt es auch im Winter dazu, dass die Krallen zu langen werden, weil wir weniger mit dem Hund unterwegs sind. Kleine Hunde schaffen es oft gar nicht, sich von selbst die Krallen "abzulaufen".

 

Wenn die Krallen zu lange sind, beginnt der Hund immer mehr auf den Fersen zu laufen und dies kann auf Dauer Gelenksschäden und Haltungsschäden verursachen, daher ist die Kontrolle und das Krallenschneiden wichtig.

 

Passen Sie die Krallenzange an die Größe der Krallen an.

 

Für kleine Hunde verwenden Sie kleine Krallenzangen oder Krallenscheren. Bei Katzen verwenden Sie ebenfalls eine kleine Krallenschere oder Krallenzange.

Bei große Hunden verwenden Sie eine große Krallenzange.

Die Klingen der Krallenzangen unterscheiden sich und sollten so gut wie möglich an die Krallen des Hundes angepasst werden, damit der Schnitt perfekt ist.

 

Bei hellen Krallen sieht man sehr gut, wo das Leben (die Ader) endet, man sollte immer bis ganz knapp ans Leben schneiden, bei dunkleren Krallen kann es helfen, wenn Sie eine Taschenlampe hinter die Kralle halten, das Leben ist dann in der Regel sichtbar.

Wenn Sie nicht bis zu der Ader schneiden wird diese immer länger im Notfall muss man sogar in diese schneiden.

 

Daher ist es immer wichtig, dass man eine Blutstopper breit hält, welcher die Blutung stoppt. Wenn Sie ein wenig zu weit schneiden und es zu Blutungen kommt, tut das dem Hund nicht weh, aber trotzdem sollte die Blutung gestoppt werden.

 

Führen Sie die Krallenzange entweder von vorne oder von hinten zur der Krallen (nicht von der Seite). Sehen Sie sich dazu einfach die Form der Kralle an und die Klingenform, dann erklärt es sich eigentlich von selbst.

 

Zum Schluss feilen Sie scharfe Kanten noch mit der Krallenfeile ab, dann sind die Krallen auch nicht so scharf, dass Sie Ihr Hund beim Kuschen unabsichtlich aufkratzen kann.

11 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite

11 Artikel

In absteigender Reihenfolge
pro Seite